Eine Fehlgeburt besonders in der Frühschwangerschaft ist ein trauriges, jedoch nicht so seltenes Ereigis. Oft geht ein Kind ohne ersichtlichen Grund wieder, bevor es sozusagen ganz angekommen ist - sei es, weil es sich in einer ungünstigen Ecke der Gebärmutter eingenistet hat oder weil in den ersten Wochen durch Teilungsfehler Fehlanlagen der Organe entstanden sind.

Wenn der Arzt den Tod des Embryos / Feten festgestellt hat oder Blutungen einsetzen, bricht für viele eine Welt zusammen. In dieser Situation bieten wir seelische und medizinische Begleitung an. Wenn Sie den vollständigen Abgang der Frucht zu Hause abwarten wollen, können Sie die gleiche Betreuung wie bei einer Hausgeburt erhalten.

Wir sehen in regelmäßigen Abständen nach Ihnen und bleiben bei Bedarf auch da. Wir kontrollieren die Stärke der Blutung und die Vollständigkeit von Kind und Placenta. Im Zweifelsfalle können wir nach der Fehlgeburt durch Blutuntersuchungen feststellen, ob auch keine Reste in der Gebärmutter verblieben sind. Bei Komplikationen ist es jederzeit möglich, in einer Klinik eine Ausschabung durchführen zu lassen. Das ist jedoch nur selten notwendig; die Natur hilft sich hier seit tausenden von Jahren selbst.

Wochenbettbetreuung steht Ihnen nach einer Fehlgeburt ebenso zu wie nach einer normalen Entbindung. Wir kommen zu Ihnen nach Hause, besprechen anstehende Fragen, kontrollieren den normalen 'Wochenbettverlauf' nach einer Fehlgeburt und empfehlen bei Bedarf zusätzliche Hilfen.