Meike Bernoth
Hebamme
Bardowicker Weg 75
21365 Adenorf

Tel. : 04131-990170

zum Kontaktformular

Ich biete an

  • Schwangerenvorsorge
  • Hilfe bei Schwangerschaftsbeschwerden
  • Fußreflexzonenmassage
  • Hausgeburten, Wassergeburten, Begleitung bei Fehlgeburt
  • Wochenbettbetreuung, Stillberatung

 Motivation

Meike Bernoth

Der Hebammenberuf im Allgemeinen und Hausgeburten im Besonderen waren für mich schon von Geburt an etwas ganz Normales, weil meine Oma so eine richtige Landhebamme war, die anfangs noch mit dem Fahrrad von Dorf zu Dorf fuhr.....

Dass Geburten eigentlich im Krankenhaus stattfinden, habe ich bewußt erst als Jugendliche durch's Fernsehen erfahren, bei einem Bericht über die programmierte Geburt der 80iger Jahre. Die Bilder von liegenden, an Apparate angschlossenen und von weiß bekittelten Menschen umringten Frauen, die sehr verängstigt wirkten, befremdeten mich sehr. Für mich war daher schon vor der Ausbildung klar, dass mir die Hausgeburtshilfe viel näher und deshalb mein Ziel war.

 

Meine Ausbildung habe ich von 1992 bis 1995 in Tübingen gemacht und danach in der Nähe von Tübingen in einem Kreißsaal mit relativ vielen Freiheiten gearbeitet. Seit 1999 wohne ich mit meiner Familie wieder in Norddeutschland. Hier bin ich seitdem freiberuflich tätig, seit meine Kinder aus dem Gröbsten raus sind auch in der Hausgeburtshilfe.

 

Eigene Erfahrungen

 

Bei meiner Arbeit im Kreißsaal war ich oft unbefriedigt, weil ich einerseits aus Zeitmangel und andererseits durch äußere Zwänge wie festgelegte Zeiten für das CTG-Schreiben usw. nicht wirklich auf die Bedürfnisse der Frauen eingehen konnte. Und immer wieder hatte ich den Eindruck, dass sich gerade dadurch der Geburtsverlauf zum Negativen entwickelte, dass das, was Sicherheit bringen sollte, oft zu großer Unsicherheit führte.

 

Häufig schienen die Frauen im Krankenhaus aber auch gar nicht ihre Bedürfnisse zu kennen, sondern hofften anscheinend darauf, dass wir schon das Richtige machen würden. Sie gaben zum Teil vollständig die Verantwortung ab. Nach der Klinikgeburt hatten auffallend viele Frauen kein positives Geburtserlebnis, keinen Zuwachs an Selbstvertrauen, sondern eher das Gefühl, versagt zu haben. Sie sind oft für lange Zeit geschwächt. Hausgeburtsfrauen wirken nach meinen Erfahrungen nach der Geburt gestärkt, selbstbewusst und scheinen Energie gewonnen zu haben.

 

Meine eigenen vier Kinder sind alle problemlos zu Hause geboren. Es waren für mich die schönsten Erlebnisse meines Lebens. Ich war jedesmal froh, machen zu können, was und wie und wann ich es brauchte; selbstbestimmt und in meinem eigenen Geburtsrhythmus. Nach der Geburt die Kinder in Ruhe begrüßen und kennenlernen zu können, empfand ich als großes Geschenk. Wenn es nicht soviel Zeit erfordern würde, sich um die Kinder zu kümmern und gleichzeitig zu arbeiten, würde ich diese besondere Zeit von Schwangerschaft, Geburt und Wochenbett gerne noch einige Male genießen.